1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lehrerausbildung

Lehrerausbildung im Freistaat Sachsen

Die Lehrerausbildung gliedert sich in Hochschulstudium und Vorbereitungsdienst.

Erste Phase: Hochschulstudium

Schulartspezifische Lehramtsstudiengänge bieten in Sachsen die Universität Leipzig, die Technische Universität Dresden, die Technische Universität Chemnitz  sowie die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig und die Hochschule für Musik "Carl-Maria von Weber" in Dresden an. Diese Studiengänge werden alle mit der Ersten Staatsprüfung abgeschlossen.

Zweite Phase: Vorbereitungsdienst

Die pädagogisch-praktische Ausbildung in Form eines Vorbereitungsdienstes findet an den Lehrerausbildungsstätten der Sächsischen Bildungsagentur und an Ausbildungsschulen in ganz Sachsen statt. Der Vorbereitungsdienst dauert in Sachsen regulär 12 Monate und endet mit einer Staatsprüfung. Ein 24-monatiger Vorbereitungsdienst beginnt in Sachsen letztmalig zum 01.08.2015.

Lehramtsabsolventinnen und -absolventenen anderer Bundesländer haben gleichberechtigten Zugang zum Vorbereitungsdienst für den ihrem Abschluss entsprechenden Lehramtstyp. Gleiches gilt nach dem Vorbereitungsdienst für den Berufszugang. Nähere Informationen dazu sind auf den Seiten der Kultusministerkonferenz zu finden.

Dritte Phase: Begleiteter Berufseinstieg

Nach ihrer Einstellung in den sächsischen Schuldienst werden Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger professionell begleitet, um berufsbezogene Kompetenzen zu vertiefen und weiter zu entwickeln.

Die Teilnahme erfolgt freiwillig. Ein Überblick über das Trainingsprogramm findet sich unter www.bbeph.de.